Tipps, die Geld sparen und schnell Ergebnisse bringen.
  

Die Herausgeberin von Marketing-Tipps für Handwerker:

"Marketing ist die Basis eines erfolgreichen Handwerk-Unternehmens und nicht die Sahnehaube." sagt Ruth Urban. "In den Betrieben sehe ich allzu oft, dass an den falschen Stellen Geld ausgegeben wird. Klar, so verlieren viele Geschäftsführer die Lust am Marketing - dabei ist gerade im Handwerk so vieles möglich..."

Sie hilft Handwerkern, ihr Marketing zu organisieren und sorgt dafür, dass auch kleine Budgets wirkungsvoll eingesetzt werden. Ihr monatlich erscheinender Newsletter Marketing-Tipps für Handwerker erscheint seit 2004.

 

Die weiteren Experten:

Immer dann, wenn ein Blick über den Tellerrand nötig ist, kommen weitere Fachautoren zu Wort.

Tanja Klein (www.KleinCoaching.de) ist unsere Frau für alle Coachingfragen. In Ihrer Bonner Praxis kümmert sie sich um alle Kommunikations- und Entscheidungsprobleme. Sie kennt Ihre Fragen zum Umgang mit Kunden und Lieferanten und unterstützt pragmatisch bei der Lösung - so verhilft Sie gerne auch zu mehr Erfolg und "Standing" bei Verhandlungen.

Frank Heidgen (www.sv-heidgen.de) ist, wenn er nicht gerade vor der Kamera steht - wie bei der WISO-Sendung vom 2. Oktober 2006 - als Bau-Sachverständiger in ganz Deutschland unterwegs.

Ob auf Baustellen oder in seinem Büro in Linz am Rhein - er ist für viele Handwerker ein gefragter Ansprechpartner. Von Abschlags-Zahlungen bis zur Büroorganisation: Hier weiß einer, wovon er redet.

Marc Schulte, Verkaufsleiter der ICOPAL GmbH (www.icopal.de), kennt das Tagesgeschäft der Dachdecker wie kein Zweiter. Seine Tipps, die aus Handwerkern auch erfolgreiche Verkäufer machen, sind auch für andere Gewerke mehr als lohnenswert.

Christoph Pie (www.ra-pie.de) ist unser Mann für Rechtsfragen. In seiner Bonner Kanzlei kümmert er sich auch um die alltäglichen Fallstricke, die auf Handwerker lauern. "Ich helfe, den Gesetzesdschungel zu durchdringen, gerade wenn es mal kritisch wird" sagt Christoph Pie.

Frank Ehnes (www.ehnes-personalentwicklung.de) stellt klar: "Auch Handwerker, die sich keine eigene Personalabteilung leisten können, sollen auf professionelle Personalentwicklung nicht verzichten müssen." Frank Ehnes berät kleine und mittelständische Unternehmen zu allen Fragen der Personalentwicklung, von der Aufgaben- und Anforderungsanalyse über Stellenbeschreibungen bis zur Durchführung ganzer(Weiter-)Bildungsprojekte.

Ruth Urban 
Mein Angebot:
Einfach testen -
und 50% weniger zahlen!    

Hier bestellen:
Mini-Abo für nur 7,20 Euro!

 
Viel Erfolg

Navigation:
 
Inhalte
 
Alte Ausgabe gratis
 
Die Autoren
 
Für Partner des Handwerks
 
 
Impressum